AKTUELLES

Astrologische Vorschau und Gegenwart

Im Monatsheft 4/2011 zitierten wir u.a. aus einem auf die weltpolitische bzw. kulturell-soziale Situation 'Menschheits-Horoskop' im Beitrag "Das Böse steht in voller Blüte" (Seite 216).
Dieses Horoskop wurde von U.B. im Jahr 1996 als perspektivische Arbeits- und Orientierungshilfe für die engeren Mitarbeiter unserer geistigen Arbeitsgemeinschaft erstellt. In dieser wurde u.a. aufgezeigt, dass die zivilisatorisch-politischen Konstellationen für Mai/Juni 2011 eher sehr stark "negativ" eskalieren würden. Die Autorin dieses Horoskops bezeichnete die für Juni 2011 bestehende Globalsituation bereits 1996 deutlich als "...das Böse steht in voller Blüte..." Anfang Juni 2011 bestätigen verschiedene Quellen, dass es schon in der letzten Mai-Woche zu einer hoch-explosiven Konfrontation der Weltmächte China-Pakistan mit den "USA (plus EU-Nato)" kam und China als Reaktion gegen die Ein- und Übergriffe der USA/EU in Pakistan einen u.a. auch militärisch zu verstehenden Schutz-Pakt mit Pakistan unterschrieb und mit sofortiger Wirkung in Kraft setzte! Wir dürfen uns im Zusammenhang hiermit all die Intrigen, Lügen, Täuschungen, Verdrehungen, Verwirrungen, Unterstellungen, Fälschungen, Ablenkungen oder ähnliches vorstellen, die in Verbindung mit den Bemühungen der USA/EU zur Bewahrung ihrer traditionellen Weltmachtposition abgelaufen sind bzw. aktuell geschehen. Offensichtlich sind die politisch-militärischen und selbstherrlichen Ein- und Übergriffe der USA/NATO im politischen Hoheitsgebiet Pakistan/Afghanistan in den letzten Jahren in eine militärisch-politische Maßlosigkeit eskaliert. Es gilt auch als bestätigt, dass sich Russland – inklusive seines Atompotentials – zur Verteidigungsgemeinschaft mit China bekennt! Der Höhepunkt dieser welt- und wirtschaftspolitischen und militärischen Sandkastenspiele seit 1991, dem Zeitpunkt der Selbstauflösung der "Sowjet-Union", erreichten über den ebenfalls gesteuerten Vorlauf und die damit verbundene Ablenkung der Weltöffentlichkeit in Richtung der arabisch-afrikanischen Staaten (Diktator Gaddafi und andere Bösewichte), die ausnahmslos als Günstlinge und Statthalter des "Westens" installiert wurden, ist nun erreicht, denn der "Westen" kämpft heute um seine existenziellen Grundlagen.
Erschwerend gilt u.a. auch die in den letzten Jahren verstärkte Zuwendung gegenüber den afrikanisch-arabischen Staaten, die sich dynamisch mit China liierten. Analoges gilt ebenso für südamerikanische Staaten. Zugleich begleitete China seine Wirtschaftsbeziehungen dynamisch mit der Errichtung kultureller Bildungs- und Lerneinrichtungen in seinen Investitionsstaaten. In politischer Weitsicht haben Russland und China die Shanghai- und BRICS-Gruppe (auch Südafrika ist seit kurzem Mitglied), die heute immerhin rund 75% der Menschheit umfasst, initiiert. Diese melden sich nun verstärkt zu Wort, vermeiden aber militärisches Säbelrasseln, welches – nicht nur im Beispiel Libyen – allein die Zivilbevölkerung mit hohen Opfern unter Zerstörung der von Generationen aufgebauten Infrastrukturen bezahlen wird.
Das hier angesprochene Zivilisations-Horoskop besagt NICHT, dass nach dem Juni 2011 bereits ein Prozess einsetzen wird, der nun innerhalb der zur Zeit aktiven Generation zu einem 'Weltfrieden' führen wird, denn die Menschheit ist weder individuell noch mehrheitlich-gemeinschaftlich "friedenswillig" bzw. friedensreif. Hinzu kommt, dass man heute noch in zahlreichen Staaten in Waffen und Munition, Militär und Militärtechniken investiert, die großzügig an Rebellen bzw. Schießwillige in aller Welt an X und Y geliefert werden, auch inoffiziell, d.h. unter Aufsicht wissender Behörden, natürlich mit Langzeit-Kaufverträgen auf Kredit.
Ergänzend ist darauf hinzuweisen, dass alle Militärtechniken generell und ausnahmslos gegen 'Menschen', wo auch immer, gerichtet sind. Jede produzierte Gewehrkugel ist grundsätzlich einem Menschen 'zugedacht' mit der vollen Absicht, diesen außer Gefecht zu setzen, d.h. zu verletzen oder zu töten! Solange mehrheitlich nicht ethisch, d.h. prinzipiell GEWALTFREI gedacht und gehandelt wird, kann und wird es auch keinen WELTFRIEDEN geben. Jene Menschen, die – bedingt durch ihren Charakter bzw. ihre Herzensqualität – noch in Gewalt-Strukturen denken, werden ihre Lektionen noch zu lernen haben, bevor das hohe und hehre Ziel eines Weltfriedens eingeläutet werden kann.
Dennoch: Das spirituelle LICHT, der innere und äußere FRIEDE, wird siegen! (Zeitschrift Welt-Spirale 7/8 2011, Bild: ©MM - Fotolia.com) << zurück